Testspiele

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 49

Testspiele

Beitragvon Ralph » 20. Jan 2015 21:55

Hannover 96 - FC Aarau 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Karaman (18.), 2:0 Karaman (44.), 3:0 Schlaudraff (53.), 3:1 Andrist (63.)

Aufstellung: Almer - Pietler, Stankevicius, Felipe, Pander - Hirsch, Schlaudraff - Ernst, Dierßen, Bähre (71. Sulejmani) - Karaman

Im abschließenden Testspiel im Trainingslager in Belek schickte Trainer Tayfun Korkut seine zweite Garde aufs Feld. Und diese setzte sich souverän gegen die Schweizer durch. Der zweifache Torschütze Karaman konnte Pluspunkte für mehr Einsatzzeit in der Rückrunde sammeln.

Die 96er blieben damit in ihren vier Testspielen im Trainingslager ohne Niederlage. Der nächste Test steigt in einem nicht-öffentlichen Duell mit Werder Bremen am kommenden Samstag in Hannover
Benutzeravatar
Ralph
Forum Admin
 
Beiträge: 206
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Testspiele

Beitragvon Ralph » 25. Jan 2015 23:11

Hannover 96 – Werder Bremen 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 Bargfrede (6.), 1:1 Bittencourt (12.), 2:1 Joselu (52.), 2:2 Di Santo (56./FE), 2:3 Aycicek (79.)

Aufstellung Hannover: Zieler – Sakai (78. Stankevicius), Marcelo, Schulz, Albornoz - Schmiedebach, Gülselam (78. Hirsch) – Briand (78. Ernst), Stindl, Bittencourt – Joselu (78. Karaman)

Aufstellung Bremen: Wolf (60. Casteels) - Gebre Selassie, Lukimya (75. Caldirola), Galvez, Garcia (60. Sternberg) – Bargfrede (60. Öztunali), Fritz, Junuzovic, Bartels (60. Aycicek) – Selke (60. Lorenzen), Di Santo (79. Hajrovic)

Für 96-Keeper Ron-Robert Zieler hätte die Partie nicht schlimmer losgehen können. Bereits nach sechs Minuten patzte der Nationalkeeper und verlor am eigenen Sechzehner den Ball an Fin Bartels. Dieser setzte den Torhüter zuvor gut unter Druck und legte stark auf Philipp Bargfrede quer. Der 25-Jährige vollstreckte und brachte Werder früh in Führung. Doch fast im direkten Gegenzug schlug Hannover zurück. Nach einem Fehlpass von Galvez schalteten die Hausherren blitzschnell um. Am Ende verschaffte sich Bittencourt den nötigen Platz, um ungestört einschieben zu können.

In der 33. Minute folgte die nächste Slapstick-Einlage von Zieler. Der Keeper spielte dem freistehenden Bartels den Ball direkt an den Fuß. Dieser nutzte die Situation allerdings nicht aus. Statt den Ball ins Eck zu schieben, lupfte der Werder-Stürmer die Kugel am Gehäuse vorbei. Joselu bestrafte dies kurz nach dem Seitenwechsel und brachte Hannover nach einem starken Zuspiel von Kiyotake in Front. Die Antwort von Bremen ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nur vier Minuten nach der 96-Führung verwandelte Di Santo einen Strafstoß. Werder drängte in der Folgezeit auf das dritte Tor und drehte dank eines Aycicek-Treffers erneut ein Spiel.
Benutzeravatar
Ralph
Forum Admin
 
Beiträge: 206
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron